Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Teilnahmebedingungen für öffentliche Veranstaltungen
(zuletzt aktualisiert im September 2014)

0. Präambel

Sandra Szaldowsky (nachfolgend Seminarleiterin) führt Veranstaltungen zur persönlichen Entwicklung und zur beruflichen Weiterbildung durch. Mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung gelten diese Bedingungen als angenommen. Abweichungen von diesen Teilnahmebedingungen müssen schriftlich vereinbart werden.

1. Anmeldung

Für die Anmeldung zu einer Veranstaltung übersenden Sie bitte das ausgefüllte Anmeldeformular zur entsprechenden Veranstaltung oder eine E-Mail mit denselben Angaben. Sie erhalten dann umgehend eine schriftliche Anmeldebestätigung mit Zahlungsaufforderung. Da die Teilnehmerzahl in der Regel beschränkt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Zahlungseingangs der Teilnahmegebühr berücksichtigt.

2. Terminsicherheit

Die öffentlichen Veranstaltungen finden in der Regel bereits ab einer Teilnehmerzahl von 6 Personen statt. Bei einer geringeren Teilnehmerzahl behält sich die Seminarleiterin das Recht vor, die Veranstaltung spätestens 7 Tage vor dem geplanten Termin abzusagen. Sie werden in diesem Fall schriftlich oder per E-Mail informiert.
Wenn eine Veranstaltung aus organisatorischen Gründen oder aus sonstigen wichtigen, unvorhersehbaren Gründen (z. B. höhere Gewalt, plötzliche Erkrankung der Seminarleiterin oder beteiligter Kooperationspartner/innen) nicht stattfinden kann, wird die bereits entrichtete Teilnahmegebühr zurückerstattet oder falls möglich ein Ausweichtermin angeboten. Weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der Seminarleiterin vorliegen, jedoch ausgeschlossen.

3. Stornierung- / Rücktrittsmöglichkeiten

Kann eine Veranstaltung nicht wahrgenommen werden, hat der Teilnehmer / die Teilnehmerin diverse Optionen, die vertraglich festgelegt werden. Die Verträge variieren – je nach Veranstaltung.

4. Schlussbestimmung / Erfüllungsort und Gerichtsstand

Sollten einzelne Bestimmungen des Buchungsvertrages mit dem Teilnehmer /der Teilnehmerin einschließlich dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren inhaltlicher und wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Berlin. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.